Highlights 2016 von Demian
GDS.FM kürt gute Musik mit Lachs

Highlights 2016 von Steve

Auch wenn wir dieses Jahr vielen surrealen Realitäten ins Auge blicken mussten und einige Ikonen von uns gingen, war 2016 für mich persönlich ein gutes Jahr. Auch musikalisch, denn so viele Files und Platten aus verschiedenen Genres haben wohl noch nie in 366 Tagen (Schaltjahr!) den Weg in mein Plattenregal geschafft. Aus so vielen Highlights eine Auswahl zu treffen ist eine grosse Herausforderung! Ich konnte dies jedoch zum Jahresende noch meistern. Auf zu meinen Highlights, los geht's!

Release Highlight

Music from Memory. Diesem Label haben wir so einiges zu verdanken, denn die Musik, welche diese Jungs immer wieder ausgraben, ist viel zu gut, um im Sumpf des oft grausamen Mainstreams zu versinken. Als Dominik letztes Jahr die 12" Are you Psychich? von Michal Turtle bei Red Light Records gekauft hat, hat mich das Original Release Datum doch sehr überrascht. Der Track klingt total "heute", er wurde aber eigentlich 1983 veröffentlicht. Dieses Jahr wurde auf Music from Memory das Album Phantoms Of Dreamland von Turtle herausgebracht. 15 Stücke mit unfassbarer Musikvielfalt auf einem Album.

Label Highlight

Ein Label, welches mir in diesem Jahr viel Freude bereitet hat, war Multi Culti. Thomas von Party und Dreems haben neben vielen unglaublichen EPs eine spezielle Box auf Bandcamp angeboten. Limitiert auf 120 Einheiten und gefüllt mit wunderschön verarbeiteten Goodies ein absolutes Highlight für mich.

Mix Highlight

Ui, das ist besonders schwierig. Call Super, Edward, Antal oder Dixon & Ame? Wie soll ich mich nur entscheiden? Am liebsten würde ich hier vier Mixes verlinken, doch ich muss mich wohl auf einen beschränken... oder Jungs?

Im Club höre ich zwar lieber Disco und House, doch wenn es um Home-Listening geht, sticht dieser Mix für mich heraus. Die erste Stunde des BBC1 Essential Mix von Dixon & Ame zieht mich immer wieder in den Bann. Die Tracks sind sorgfältig ausgewählt und der Aufbau erzeugt beim Hören eine fantastische Spannung. Die zweite Stunde ist mir dann ein wenig zu clubbig, jedoch im grossen und Ganzen einer der zeitlosesten Mixes, die ich je gehört habe.

An dieser Stelle wünschen wir von 45rpm.ch und hommes du monde allen einen guten Rutsch. Wir sehen uns im neuen Jahr wieder!

Spread love and may the force be with you! Especially with you Carrie Fisher!

Cheers

Kommentare