GDS.FM kürt gute Musik mit Lachs
Review: HOVE - Portes du Soleil

Review: The Mystic Jungle Tribe - QVISISANA

Gerade sitze ich im Kasheme und warte auf den Beginn eines Konzertes, auf das ich mich sehr freue. Es ist noch nicht lange her, da bin ich auf eine Platte gestossen, die ich unbedingt haben musste. Das passiert zwar regelmässig, war in diesem Fall jedoch etwas spezieller wie üblich.

Die Entdeckung der Platte mit dem Namen QVISISANA von der italienischen Band The Mystic Jungle Tribe war weniger eine Entdeckung als eine Offenbarung.

Die Band kann man als elektronisches Trio bezeichnen, wobei elektronisch auf die Musik und Trio auf die Anzahl Mitglieder bezogen wird. Elektronische Musik in Bandformation ist noch kein gängiges Bild, sieht man es doch meistens, dass sich ein Künstler von seiner Band trennt und mit einem Solo Projekt in elektronische Gefilde vorstösst.

Das Minialbum von The Mystic Jungle Tribe erschien auf dem Label Early Sounds Recordings (Tipp!) und kann irgendwo zwischen Boogie, Disco und Jazz eingeordnet werden. Also eigentlich unkategorisierbar, wie wir es am liebsten haben.

Es ist eine grosse Freude ein solches Konzert in Zürich und in einem solch intimen Rahmen wie im Kasheme beizuwohnen. Es ist schade, dass solche Orte superrar sind und wie es ausschaut, das Kasheme nicht mehr lange in dieser Form und an diesem Platz existieren wird. Schade. Ich hoffe, dass bald eine Lösung für das Weiterbestehen gefunden werden kann.

Kommentare