Sonntags Blues #8
Für dich freigegeben: Music For Brass EP

EU-Musik

Ich lese viel Zeitung. Wenn ich aber mal zu müde für Gedrucktes bin, wechsle ich zu Euronews, meinem Lieblingsportal mit Infos über das Weltgeschehen. Meistens an Sonntagen schalte ich den Kanal ein oder besuche die Website euronews.com und schaue mich durch den klassischen Euronews-Loop, welcher nicht nur über die wichtigsten Neuigkeiten berichtet, sondern auch mit interessanten Inhalten, eine Art News Magazin ist.

Die Berichterstattung war bis jetzt immer neutral und von sehr hoher Qualität. Mir gefällt vor allem die paneuropäische Zusammenarbeit qualifizierter Journalisten und die vielen Einblicke in andere Kulturen.

Zur Abwechslung schalte ich ins Onlineradio von Euronews ein und lausche da ein bisschen mit. Das Radio ist einzigartig und zeigt, wie der klassische Kanal, verschiedene Perspektiven auf News. Alle 30 Minuten werden News eingespielt und zwischendurch wird deren „carefully selected lounge music line-up“ gespielt. Wie geil!

Gerade als ich dachte, dieser Sender könnte nicht besser sein, stiess ich auf einen Link, der eine Compilation mit dem Namen eurovibes präsentierte. Euronews, ein Newsportal, stets politisch korrekt und vorbildlich für die Branche, mit einer eigenen Compilationreihe? Natürlich! „Finest electro sound from across Europe“ steht geschrieben. Wobei „electro“ als Bezeichnung irreführend ist. Es handelt sich um eine Electronica Compilation, sehr poppig, sehr entspannend, sehr europäisch! Alle Künstler sind selbstverständlich aus dem europäischen Raum. Bis jetzt sind zwei Tracklists draussen. In der neusten ist unter anderem auch Musik von Trentemoller, Oliver Koletzki, Mario Basanov, Tube & Berger, Parov Stelar und HVOB mit dabei.

www.euronews.com/eurovibes/

Schönen Abend,

Panos

Kommentare