Mixe des Monats März 2020

Sentiment, Androo Von Steve am

Die liebsten Mixe der 45rpm.ch-Redaktion aus dem vergangenen Monat. Diesmal mit Sentiment und Androo.

Till und Moritz aka. Sentiment.

Gömmer wiedermal uf en Kafi? Ja eh. Schön wärs. Naja, Kaffee kann man auch in der guten Stube trinken. Mixes hören auch. Und zwar notgedrungen viele in diesem Monat. Mein Highlight kommt dieses Mal direkt aus unserer Heimatstadt und ist eine bunte Kollaboration von Annika Hänni, Jason Hagedorn und Moritz von Sentiment. Break Well nennt sich das schmucke Stück und stellt eine neue Mixtape-Serie dar, welche sich Nostalgie und Melancholie gross auf die Fahne geschrieben hat. Als Gegenrezept für Schnelllebigkeit und Informationsüberfluss designt Annika zudem zu jedem neuen Mixtape ein passendes T-Shirt. Also, full support - und ja - der Mix von Sentiment ist weltklasse. (Patrick Dobmaier, Coco Fresco)


So viele Mixes und Radioshows wie diesen Monat habe ich wohl noch nie konsumiert. Im Homeoffice bleibt einem ja doch meistens nichts anderes übrig als Musik zu hören. Ich habe mich auch schon ertappt wie ich genervt in einem Video Call sass, weil ich eigentlich Charlie Bones auf NTS hören wollte. Janu, ist ja doch ein grosser Luxus wegen so etwas genervt zu sein. Mein Mix des Monats kommt aus dem Hause Music From Memory gemixt von Androo in Genf. Der Genfer Androo, welcher mit seinen Releases auf Second Circle und seinem Engagement in der Genfer Soundsystem Szene auf sich aufmerksam gemacht hat, liefert einen Mix in Androo Manier gespickt mit eigenen Dubplates, Reggae, Dub, Dancehall und etwas houseigeren Tunes. Im Verlauf des Mixes konnte ich sogar das Reggaeton Stück tolerieren welches er gespielt hat. (Steve Marvin)


Titelbild: Sentiment (from Facebook)