Review: Jack Pattern - XXX001
Review: Khidja - El Fadaa

Review: Simple Symmetry ‎– Near East Confusion

Sie gelten als Connaisseurs des guten Geschmacks und machen sich zurzeit einen Namen mit Produktionen, die so eigenständig und einzigartig, wie genial und unkonventionell sind. Für die in Moskau lebenden Künstler Sasha und Sergey Lipsky, welche gemeinsam Simple Symmetry bilden, ist dies nun das zweite Release für das Label Low Budget Family. Dazwischen hatten die Beiden bereits zweimal Musik auf dem US-Label Glenview Records veröffentlicht.

Die EP mit dem Namen Near East Confusion beinhaltet die Tracks Mimino und Simsim. Mimino ist eine fröhliche Nummer, die einem auf eine Reise in den Orient einlädt. Mit viel Baseline und rhythmischen Elementen untermauert lebt der Track aber von den Marimbas und der, an Folklore erinnernden, Melodie.

Simsim klingt nach einem lebendigen Basar. Eine treibende 808 Drummaschine gibt den Takt an und lässt, in Kombination mit den unterschiedlichsten Tönen von Tamburin und Flöte, die Magie, der kraftvoll tiefen Synthesizer Klänge, entfalten.

Simple Symmetry werden von uns nicht zum ersten Mal erwähnt. Gerade kam die Hot Tropics EP heraus, über die Steve bereits berichtete. Gute Neuigkeiten für diejenigen, welchen Gefallen an der Musik der beiden gefunden haben. Bald schon erscheint die nächste Platte, diesmal auf dem holländischen Imprint XXX, welches wir bereits von der ersten Veröffentlichung mit Musik von Jack Pattern kennen.

Kommentare