Review: Milo - So The Flys Don't Come
Platten-Review: September 15

Review: Velvet Season & The Hearts Of Gold - Long Black / Love Generation

Das Londoner Musiklabel Resista entschied, ihre Releases nur streng limitiert und zudem nur auf Vinyl zu veröffentlichen. Als Vinylcollector spricht man auf limitiert und Vinylonly sowieso an. Man wird regelrecht dazu aufgefordert die Platte zu kaufen, denn die darauf gepresste Musik muss gut sein.

Möglicherweise sollte man sich vor solchen Käufen nochmals fragen, ob der Kauf auch wirklich nötig ist. Die zwei Tracks von Velvet Season & The Hearts Of Gold auf der neusten Resista Platte waren aber unbedingt nötig. Long Black und Love Generation kommen so roh und gleichzeitig authentisch über die Lautsprecher, dass man sich gleich verlieben muss.

Abwechslungsreiche, ausschweifende Soli treffen deinen Geschmack? Dann wirst du dich in das Saxsolo auf Long Black verlieben. Das schön arrangierte Stück besticht aber auch mit funkiger Baseline und ist von hohem Energiegehalt. Daneben ist Love Generation ziemlich rockig. Keineswegs weniger druckvoll, der massive Bass lässt eine etwas düstere Stimmung entstehen. Durchbrochen wird der Bassteppich durch spitzige Gitarren und giftigen Synthesizern.

Kommentare