Review: Supreme Jubilees - It'll All Be Over
Review: Look Like - Delta EP

Tanz inmitten des Sulzer-Areals

Winterthur hat viele hübsche Kaffees und schöne Bars. Jedoch ist die Arbeiterstadt nicht wirklich für seine florierende Clubszene bekannt. Leider müssen viele junge Winterthurer am Wochenende jeweils nach Zürich ausweichen, um ihre Lieblingsacts zu hören.

Das Kraftfeld wirkt dem, wie ein Fels in der Brandung, entgegen. Die sonntäglichen Tänze umgeben von den Backsteinwänden des Sulzer-Areals sind einmalig. Industriell, staubig und authentisch, so gibt sich auch die Partyreihe Backstreet Noise. Gerade bei warmen Temperaturen ziehen die Partys unter freiem Himmel viele Leute aus der Umgebung an. Die Bässe hämmern jeweils metallisch, wie es einst die Maschinen des Sulzer-Konzerns getan haben. Auch angenehm kühl ist es im Schatten der Fabrikgebäude und die Tänzer freuen sich über tolle DJ-Sets. Perfekte Voraussetzungen für eine ausgiebige Feierei wie an diesem Samstag 08.07.2017.

Aus der erfolgreichen Party-Serie Backsteet Noise haben die Initianten den grossen Bruder Noise Sweet Noise erschaffen. Das Line-up des eintägigen Festivals lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen und zergeht wie zartbitter Schockoladede auf der Zunge. Es wurden Namen wie Young Marco, Jan Schulte und Barnt gebucht, was bei Musiknerds zu anerkennendem Kopfnicken führte. Dazu hat man nationale Hochkaräter wie Lexx und Jack Pattern eingeladen, die sich bestimmt nicht zwei Mal bitten liessen. Das komplette Line-up findest du hier. Um das ganze ins richtige Licht zu rücken, wird das Visual-Kollektiv Van Nutt den Anlass in psychedelischer Manier gestalten.

Selbst bei der Verpflegung wurde Wert auf höchste Qualität gelegt. Diesbezüglich haben die Weinjournalisten Herzog & Vombach die Planung von Speis und Trank übernommen. Besucher werden also auf allen Ebenen in höchstem Masse verwöhnt. Es lässt sich erahnen, was die Verantwortlichen vor haben. Nicht nur das Zelebrieren von Musik, sondern ein Tag des Genusses, der in Erinnerung bleiben soll.



Das Sulzer-Areal, welches zum Ort des Geschehens wird, bietet seit langem kulturellen Nährboden für kleine Geschäfte. Da findet man den Schallplattenladen Ventilator Records, der in den letzen Jahren sogar expandiert hat. Zusem entstand ein unabhängiges Kino Cameo, welches alternative Filme ausstrahlt und auch das kleine Lokal les Wagons ist noch ein weiterer Geheimtipp. Das mini Restaurant bietet leckere Gerichte im ausrangierten Uetliberg-Waggons direkt an den Gleisen des ehemaligen Industrieviertels an. Einige Winterthurer behaupten, dass es beim Portier den besten Kaffee der Stadt gibt. Hier begebe ich mich aber auf Glatteis, finde aber, der Kaffee schmeckt wirklich gut und das kleine Häuschen ist äusserst charmant.

Es freut mich, dass sich im Herzen von Winterthur eine Kulturszene ausleben kann und das Erbe von den goldenen Jahren des Sulzer-Grosskonzerns nicht komplett verfällt und abgerissen wird. Hoffentlich.


Wann: 8 Juli (ab 15:00 Uhr) - 9 Juli

Wo: Kraftfeld, Lagerplatz 18, 8400 Winterthur

Line-up: Young Marco (Dekmantel, Rush Hour/NL), Barnt (Magazine, Cómeme/D), Jan Schulte aka Bufiman aka Wolf Müller (Salon des Amateurs/D), Black Merlin (Berceuse Heroique, Boysnoize/UK), Lexx (Phantom Island, Permanent Vacation, DFA RECORDS), Jack Pattern (Lustpoderosa, Drumpoet), Piet Møbler (Cosmic Sound Bubbles), Mateo Hurtado (Parabola Records)

Kommentare