Review: Elmo Crumb - I'm Still Dizzy
Review: Perverts in White Shirts - Power to the Sheeple

45rpm.ch Radioshow beim Red Light Radio

Während unseres Kurztrips nach Amsterdam hatten wir die Gelegenheit eine einstündige Radioshow bei Red Light Radio zu machen. Das Onlineradio gehört zu unseren liebsten Radiostationen, nicht zuletzt, da es eine musikalische Vielfalt bietet wie kein anderes. Dies trifft jedoch auch auf die Stadt selbst zu. Wir erleben nicht zum ersten Mal, dass in Amsterdam eine grosse Szene Musik liebender Menschen lebt, die hohe Ansprüche an die Musik hat. Diesen Ansprüchen wird dann auch versucht gerecht zu werden. Von der Musikanlage, über die Räumlichkeit, bis zum DJ wird an nichts gespart. Funktion-One Lautsprecher, High End DJ Mixer und Vinylkult gehören zum Standard.

Für unsere Radioshow haben wir uns gedacht, bringen wir das musikalisch Beste aus der Schweiz zu den Holländern. Einige Abstriche mussten jedoch gemacht werden, da eine Stunde schlicht nicht reicht, allem gerecht zu werden. So ist die nachfolgende Tracklist zusammengekommen.


1. YoungstaCPT x Maloon TheBoom - Taliboom (Yungloon Taliboom / Boyoom Connective)

Yungloon Taliboom ist das erste, in Eigenregie produzierte Album, des Züricher Beatlabel Boyoom Connective. Die intensive Zusammenarbeit, zwischen YoungstaCPT aus Kapstadt und Maloon TheBoom aus Zürich, liessen ein zeitloses Rapalbum entstehen.


2. Turning Tides Feat. Woolfy - Giving Me Everything (Uncommon Species / Phantom Island)

Das Label Phantom Island, hat Fans über den ganzen Globus verteilt. Mit ihren Releases, die man in die Ecke "Balearic" stellen kann, gehört es zu den begehrtesten Exporten, die Zürich zu bieten hat. Hinter dem Label stehen unter anderem Kejeblos und Lexx, die nebenbei noch zu den schweizweit besten DJs gehören.


3. Kneubühler - Jacque Giraffe (Nemoy still can't afford a 303 - Remix) (Jacques Giraffe / Homeless Soul Music)

Diese lockere und selbstironische Nummer mit dem Namen Jacques Giraffe, wurde auf dem Label Homeless Soul Music veröffentlicht. Der Nemoy still can't afford a 303 - Remix ist eine unglaublich groovige Nummer, die einfach Freude macht zu hören. Wir sind gespannt, was da noch kommt!


4. Gray Chalk - Attest To The Trouble It Caused (BVV_003 / bons vivants Records)

Diese Platte kommt aus Bern. Nicht zum ersten Mal überzeugt das Label Bons Vivants mit einem qualitativ hochwertigen Release. Die aktuelle Veröffentlichung mit Tracks von KOHN und Gray Chalk hat es uns aber speziell angetan.


5. HOVE - Portes du Soleil (Portes du Soleil / Light of Other Days)

Man könnte Portes Du Soleil als aktuellen Klubhit Zürichs bezeichnen. Mit dem zweiten Release bestätig HOVE sein erstes, das bereits sehr erfolgreich war. HOVE ist übrigens auch Kopf von Light of Other Days, zusammen mit Georg. Man darf jetzt schon weitere tolle Releases erwarten!


6. Azul Loose Ties - Underground Soul (Harmonise / Underground Soul)

Mit Azul Loose Ties entstand in den letzten Monat eine tolle Freundschaft. Deshalb gründeten wir mit ihm zusammen ein Sublabel von hommes du monde namens Underground Soul. Die 3 Tracks werden in 1-2 Wochen für den Versand bereit sein. Hier bereits ein exklusiver Vorgeschmack.


7. Frank Spirit - Analogtouch (hommes du monde)

Das Duo Frank Spirit sind zwei sehr talentierte Musiker aus Bern. Wir sind glücklich, 4 Tracks dieser zwei sympathischen Jungs auf hommes du monde zu veröffentlichen. Einer davon heisst Analogtouch und feiert in dieser Radioshow schon mal Premiere.


8. Look Like - You Dub (MISTRESS 09 - Mistress)

Look Like hat bereits auf dem renommierten Label Drumpoet Community releast, danach startete er mit Akoya Circles sein eigenes Label und bringt nun 4 Tracks auf dem Label von DVS1. Die Misstress Nr. 9 ist etwas vom besten, was Zürich derzeit veröffentlicht hat.


9. Manuel Fischer - OZED030 (BLACK BELT ACADEMY 1 – Ozelot Ltd.)

Auf einer Stufe mit der Misstress EP von Look Like, stellen wir das Release, des jungen Labels Ozelot Ltd. Die Jungs dahinter sind sehr umtriebige DJs, welche schon seit einiger Zeit die Zürcher Szene aufmischen. Man sollte sich auf jeden Fall den Namen Manuel Fischer merken, der hat nämlich fast zeitgleich, noch eine EP auf Drumpoet veröffentlicht, die man sich auch nicht entgehen lassen sollte.


10. Jack Pattern - With Laki Penan (Zapping Time EP / Lustpoderosa)

Wenn man bei Jack Pattern im Studio sitzt, kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Wenn man das Studer Mischpult im Zentrum, die klassischen Drummaschinen und die Synthi sieht, weiss man sofort, hier wird nichts dem Zufall überlassen. Mit all ihren analogen Geräten produzieren sie die fettesten und massivsten Sounds. Dabei entstehen Meisterwerke wie With Laki Penan, das auf der letzten EP auf ihrem Label Lustpoderosa erschien.

Kommentare