Platten-Review: August 15
Record Stores in Stockholm

gefunden und für gut befunden #11

Rippertons Label Tamed Musiq steht für hochkarätige Houseplatten und hat mich bisher nie enttäuscht. Auch die nächste EP, die seit gestern auf Vinyl hier erhältlich ist, ist etwas für die Ohren und den Dancefloor. Erschaffer der Musik ist der Genfer Crowdpleaser. Gregor Schönborn, wie Crowdpleaser mit bürgerlichem Namen heisst, macht bereits seit 1999 Musik und hat auf Labels wie Mental Groove, Viking Music, Drumpoet Community und Tamed releast. Neben dem erfolgreichen Plattenlegen in der Schweiz und ganz Europa hat Gregor ein Händchen für Fotoshop und arbeitet als Designer, unter anderem für das Label Mental Groove.

Die bevorstehende EP nennt sich Disrespect EP und enthält vier Tracks, wobei es sich bei zweien um je einen Remix von Ripperton und Ron Basejam handelt. Der erste Track Disrespect, welcher der EP ihren Namen verleiht, ist ein sehr schöner House Track, der richtig in die Tiefe geht. Es ergibt sich einen interessanten Kontrast zwischen treibenden Bässen und ruhigen Pianoakkorden.

Den zweiten Track Turning Tables suche ich schon seit er von Ripperton in seinem Beats in Space Mix im Februar gespielt wurde. Über die satte Baseline schlängeln sich verspielte Leads, die sehr sommerlich daher kommen. Unterstützt durch die verarbeiteten Vocals ist diese Nummer mein Favorit dieser EP.

Ron Basejams Remix von Disrecpect ist sehr "Disco" und "funky" verliert aber nicht die Deepness aus dem original Stück. Sehr gelungen meiner Meinung nach. Nun fehlt noch Rippertons Remix, welcher ebenfalls für den Track Disrespect ist. Etwas weniger funky, dafür flüssiger als Ron Basejams Interpretation und kommt dem Original wieder etwas näher. Die Vocals von Disrespect sind ein totaler Ohrwurm.

Hier findest du die Tracks in voller Länge, please enjoy!

Alles in allem, Crowdpleasing Stuff!

Cheerio

Kommentare