Review: PLAZA - Cross Breeze
Review: CHÉBRAN - FRENCH BOOGIE 1980-1985

Review: Olivier St. Louis - Black Music

Olivier St. Louis. Erstmals gehört im Rush Hour Records in Amsterdam. Ich hatte mir die Platte aber an diesem Tag nicht gekauft. Wie sich herausstellte, ein grosser Fehler.

Letzte Woche hatte ich mir dann die neuen Releases des Berliner Labels Jakarta Records durchgehört, welche (das muss hier einfach gesagt sein) einen richtig guten Job machen und mich immer wieder mit guten und neuen Künstlern überzeugen.

Anyway, bei dieser Gelegenheit ist mir Mr. St. Louis wieder über den Weg gelaufen. Und ich musste mich fragen, warum ich mir die Platte des Amerikaners aus Washington D.C. nicht bereits in Amsterdam gekauft hatte.

Die erste EP Black Music überzeugt mit funky Sounds und einer positiven Ausstrahlung, welche sich sofort auf seinen Hörer überträgt:

Da war es nicht verwunderlich, dass St. Louis auch bereits mit dem auch aus Washington D.C. stammenden Rapper Oddisee, bekanntlich sind wir grosse Fans Oddisees, gemeinsame Sache gemacht hat.

"I mean everybody has their influences. But it's what you do with it. Your interpretation.":

Blackmusic EP Trailer

Oct 30th on Jakarta Records

Posted by Olivier St.Louis on Tuesday, October 27, 2015

Devinitiv ein Künstler, den es zu Unterstützen gilt. Genau darum findest du das Album Black Music Digital oder auf Vinyl direkt bei Jakarta Records auf Bandcamp.

Kommentare