Plattenladen: Hanseplatte
Review: Velvet Season & The Hearts Of Gold - Long Black / Love Generation

Review: Milo - So The Flys Don't Come

Guter Rap/Hip Hop ist in diesen Tagen nicht mehr so einfach zu finden. Mit gutem Hip-Hop meine ich Rapper, welche tiefgründige Texte schreiben und der Beat nicht mit einem beschissenen Brostep Break oder einem T-Pain Autotune Refrain abgemischt ist. Rap, bei dem der Text im Mittelpunkt steht und der Song vielleicht 2-3 Mal gehört werden muss, bis man die ganzen Lyrics verstanden hat. Der moderne Hip-Hop ist einfach schrecklich, und ja, ich schaue euch an Lil Wayne, Iggy Azalea und Co..

Zum Glück findet man doch noch Künstler, welche noch "richtigen" Hip-Hop machen wie Blu, Oddisee, Kendrick oder meine neuste Entdeckung: Milo. Der Song "Going No Place* ist mir in Chrigis neuster Fresh Mess Radio Show auf unserem Lieblings Radio gds.fm sofort ins Ohr gegangen.

Sogleich besorgte ich mir das neue Album, welches gerade auf den Markt kam und hörte von A bis Z. GENIAL. Es hat alles, was ein gutes Hip-Hop Album ausmacht für mich, sprich ein Rapper mit sehr gutem Flow, mit Texten, welche Sinn ergeben und um das alles abzurunden, freshe Beats yo. Ein sehr gelungenes Album und eine würdige Erweiterung in meiner (und bestimmt auch deiner) Hip-Hop Sammlung.

Hier der 1. Track vom Album Zen Scientist (ft Myka 9).

Edit vom 12. Oktober: Den Rest des Albums kannst du nun auf YouTube streamen.

Das Album ist leider (noch) nicht auf Vinyl erhältlich, dafür digital auf iTunes, Bandcamp usw.

Holt es dir, es lohnt sich!

Cheerio

Kommentare