Review: Duke Slammer - Bangkok Skytrain
Review: Jascha Hagen - Pan That Shit Out

Review: Ugly Drums + Chesney - The Alec Holland EP

Steffen Baldo, aka Ugly Drums und sein Buddy Chesney liefern zusammen vier deepe House Tracks für das Label Kolour LTD.

Alle Tracks gefallen mir sehr gut, ob das nun der erste Titel auf der A-Seite Raw Basics ist, welcher mit seinem rauen Beat hält, was der Titelname verspricht, oder die ruhigere B-Seite mit den deepen House Tracks No Drinks Tonight (LOL) und It's Alright. Der Track, welcher aber heraussticht, ist Feelin Ok. Mit seinem Deep House/Disco Vibe, funky Piano Keys und dem mitreissenden Groove ist dieser Track eine Geheimwaffe für jeden Dancefloor oder jedes Wohnzimmer.

Bei Deejay.de hat es noch ein paar dieser Platten auf Lager, Digital ist diese EP meines Wissens nicht erhältlich.

Bis dann

Cheerio

Kommentare